- reset +
Home

Stipendien

PDFPrintE-mail

The contents of these pages are provided as an information guide only. Although we make every effort to ensure these links are accurate. The intention is to enhance the access to the information which might be helpful.

Parteinahe Stiftungen:

  • Friedrich Ebert Stiftung
    Berliner Haus, Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin, Tel. (030) 26 93 56
    Die Friedrich Ebert Stiftung fördert deutsche und internationale Studierende aller Fachrichtungen bis zu einem ersten berufsbefähigenden Examen (Grundförderung). Voraussetzung zur Aufnahme in die Studienförderung sind überdurchschnittliche Studienleistungen, ausgeprägte Reife des Charakters und staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein. Deutsche Studierende erhalten ein monatliches Stipendium und Büchergeld; internationalen Studierenden wird darüber hinaus ein jährlicher Pauschalbetrag zur Deckung der Sozialgebühren und der Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung gewährt.

  • Friedrich Naumann Stiftung
    Karl-Marx-Straße 2, 14482 Potsdam, Tel. (0331) 7019 - 349
    Die FDP-nahe Stiftung sucht nach eigenen Angaben Leute, "die über den Tellerrand hinausblicken können". Frauen, Fachhochschulstudierenden sowie Natur- und IngenieurwissenschaftlerInnen wird besonders Mut gemacht, sich zu bewerben. Voraussetzung für die Aufnahme in die Förderung sind hohe wissenschaftliche, fachspezifische Begabung, charakterliche Qualität mit der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, sowie politisches und gesellschaftliches Engagement aus liberaler Grundhaltung.

  • Heinrich Böll Stiftung
    Schumannstr. 8, 10117 Berlin, Tel. (030) 28534 - 400
    Den Grünen nahestehend, fördert die Stiftung vorrangig Frauen, deren Anteil bei etwa 70 Prozent der Geförderten liegt. Die Förderung beschränkt sich nicht auf die Vergabe von Stipendien, sondern wird durch ein umfangreiches Betreuungsprogramm ergänzt, das z.B. verschiedene Seminare umfasst.

  • Konrad Adenauer Stiftung e.V.
    Klingelhöferstraße 23, 10785 Berlin, Tel. (030) 26 99 60
    Die Konrad Adenauer Stiftung bietet Studierenden finanzielle Hilfe an. Wer sich hier bewerben oder vorgeschlagen werden möchte, von dem wird Nähe zum christlich-demokratischen Verständnis erwartet. Die Bewerbung um Aufnahme in die Förderung ist in der Regel erst ab dem zweiten Fachsemester möglich.

  • Rosa Luxemburg Stiftung
    Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin, Tel. (030) 44 31 02 21
    Die Rosa Luxemburg Stiftung ist eine politische Bildungseinrichtung und steht der Linkspartei - früher PDS - nahe. Seit 1999 vergibt das Studienwerk der Rosa Luxemburg Stiftung (RLS) Stipendien an in- und ausländische Studierende und DoktorandInnen, welche ihr Studium oder ihr Promotionsvorhaben in Deutschland absolvieren. Diese Studierende müssen sich durch hohe fachliche Leistungen sowie durch ein aktuelles ausgeprägtes gesellschaftliches und soziales Engagement auszeichnen. Die RLS zielt auf den Ausgleich sozialer, politischer oder geschlechtlicher Benachteiligung; bei vergleichbaren Leistungen und vergleichbarem Engagement werden daher Frauen, sozial Bedürftige und Menschen mit Behinderungen bevorzugt.

Kirchliche Stiftungen

  • Cusanus-Werk, Baumschulallee 5, 53115 Bonn, Tel. (0228) 98 38 40
    KAAD, Hausdorffstr. 151, 53129 Bonn, Tel. (0228) 91 75 80
    Das Cusanus-Werk fördert besonders begabte katholische Studierende aller Fachrichtungen an wissenschaftlichen Hochschulen für Erststudien bis zum ersten berufsbefähigenden Examen und Promotionen. Obwohl die Stipendien des Cusanus-Werks auf deutsche und EU Studierende gewöhnlich beschränkt sind, unterstützt der Katholischer Akademischer Ausländer-Dienst (KAAD) Studierenden aus (Entwicklungs-)Ländern Asiens, Afrikas, Lateinamerikas, des Nahen und Mittleren Ostens sowie Ost- und Südosteuropas.

  • Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst
    Iserlohner Str. 25, 58239 Schwerte, Tel. (02304) 75 51 96
    Evangelische Studierendengemeinde Berlin
    Borsigstr. 5, 10115 Berlin, Tel. (030) 28388223
    Das Evangelische Studienwerk e.V. fördert überdurchschnittlich begabte, sozial, politisch und/oder kirchlich engagierte Studierende und Promovierende aus EU Ländern mit einem Stipendium. Unterstützung für Studierende aus Entwicklungsländer ist von der Evangelischen StudentInnengemeinde (ESG) verfügbar.

Sonstige Stiftungen

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
    An der Bornau 2, 49090 Osnabrück, Tel. (0541) 96 33 0
    Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt vergibt jährlich 60 Promotions- und Habilitationsstipendien an junge deutsche und internationale NachwuchswissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen.

  • Otto Benecke Stiftung e.V.
    Kennedyallee 105-107, 53175 Bonn, Tel. (0228) 81 630
    Die Otto Benecke Stiftung e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, die 1965 auf Initiative der Deutschen Studentenverbände in der Technischen Universität Berlin gegründet wurde. Sie ist im Auftrag der Bundesregierung tätig. Die OBS nimmt im Rahmen humanitärer Bildungshilfe Eingliederungsaufgaben für AussiedlerInnen, Kontingentflüchtlinge und asylberechtigte AusländerInnen wahr, die in der Bundesrepublik Deutschland eine Hochschulausbildung aufnehmen oder fortsetzen wollen oder als HochschulabsolventInnen ausbildungsadäquate Beschäftigungsmöglichkeiten anstreben.

  • Promotionsförderung des Landes Berlin
    Eine Förderung des Landes Berlin kann erhalten, wer ein abgeschlossenes Hochschulstudium nachweist und sich auf die Promotion vorbereitet. Voraussetzung sind über dem Durchschnitt liegende Leistungen und ein wissenschaftliches Vorhaben, das einen wichtigen Beitrag zur Forschung erwarten lässt. Es gibt jährlich zwei Vergabetermine, die per Aushang an den Unis bekannt gegeben werden und in der Regel in der ersten Hälfte der Monate April bzw. Oktober liegen. Die Bewerbungen sind auch bei der jeweiligen Uni einzureichen.

  • Studienstiftung des Detuschen Volkes
    Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin, Tel. (030) 20 370-614/-441
    Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig. Sie fördert derzeit etwa 5.500 StipendiatInnen und nimmt jedes Jahr etwa 1.000 Studierende auf.

 

Last Updated on Wednesday, 19 October 2016 09:12